• Schweißer

Jobprofile

Metallbau Jobs –
so viele Möglichkeiten

  • Monteur:in

    Als Monteur:in bist Du vielfältig und allseits beliebt. Du montierst zum Beispiel Fenster- und Fassadenelemente. Klingt spannend!

  • Metallbauer:in

    Konstruktionstechnik

    Konstruieren und imponieren. In Deiner Arbeit richtest Du Dich nach technischen Zeichnungen, um Leichtmetalle oder Stahl per Hand oder maschinell zu be- und verarbeiten. Du fertigst Fenster, Türen, Fassaden, brand- und sogar durchschusshemmende Elemente. Das, was Du praktisch erarbeitest, das erkennst Du nach Fertigstellung als Ergebnis Deiner eigenen Arbeit wieder.

  • Industriekaufmann/-frau

    So viele Einsatzgebiete, in denen Du zum Einsatz kommst. Als Organisationstalent behältst Du immer den Überblick zwischen Verwaltungs- und Steuerungsaufgaben sowie der Terminplanung.

  • CNC-Maschinenbediener:in

    Du interessierst Dich für Maschinentechnik und Präzision ist eine Eigenschaft, die Dir wichtig ist? Als Zerspanungsmechaniker:in sorgst Du dafür, dass alle Bauteile wie Schrauben, Winkel und Co die richtige Qualität haben.

  • Techniker:in

    Metallbautechnik

    Große und kleine Metallkonstruktionen – zum Beispiel Fassaden, Brücken oder Türen und Fenster – müssen geplant und konstruiert werden. Das ist Deine Aufgabe als Techniker:in mit der Fachrichtung Metallbautechnik.

  • Mechatroniker:in

    Menschen arbeiten mit Maschinen, um immer komplexere Arbeitsabläufe zu absolvieren. Die Aufgabe der Mechatroniker:innen: Dass die Maschinen einwandfrei funktionieren.

  • Bau- und Projektleiter:in

    Du bist erste Kontaktperson, wenn sich Kolleg:innen aus dem technischen Büro, der Fertigung oder Montage melden. Du verantwortest die Ausarbeitung von Metallbauobjekten in Hinsicht auf Kosten, Technik und Qualität.

  • Fachlagerist:in

    Die fachgerechte Lagerung kann den großen Unterschied in einem Betrieb machen. Du sorgst dafür, dass alle immer alles finden. Klingt einfach, ist aber ein wichtiger Beruf im Metallbau.

  • Technische:r Systemplaner:in

    Unterschiedliche Perspektiven, die richtigen Maße und detaillierte Pläne. Systemplaner:innen sorgen dafür, dass Fenster und Co richtig hergestellt werden.

  • Bauingenieur:in

    Fachrichtung Fassadentechnik

    Vom Entwurf bis zur Fertigstellung: Als Bauingenieur:in ist es Deine Aufgabe, alles korrekt zu planen und für eine zielführende Produktion zu sorgen.

Erfolgsgeschichten

Echte Betriebe. Echte Erfolge.
Echte Leistungen.

Freundliche Metallbauerin Metallbauer in der Produktion

Hier wird man gebraucht. Hier wird man glücklich. Hier schafft man richtig was. Das zeigen zahlreiche Geschichten aus den Betrieben. Erfahre, wie es ist, im Metallbau zu arbeiten, was Dich erwartet und wie Du Deine eigene Erfolgsgeschichte schreiben kannst!

mehr
Metallbauer in der Produktion

Karrieremöglichkeiten

So viele
Perspektiven

Du möchtest Dein Potenzial voll ausschöpfen und hast ambitionierte Karrierepläne? Perfekt. Im Metallbau hast Du viele Möglichkeiten, um Deine Karriere auch nach abgeschlossener Ausbildung immer weiter voranzutreiben. Teilnahme an Fortbildungen oder weiterführende Qualifizierungen erhöhen die Chance, Wissenslücken zu schließen und wertvolle Fachkraft für Betriebe zu werden. Und, natürlich: Du kannst auch Führungskraft werden und ein kleines Team verantworten. Hört sich gut an? Schau doch mal rein, was es so alles gibt:

Die Metallbaubranche entwickelt sich ständig weiter. Damit Du auch weiterhin am Ball bleibst, kannst Du Fortbildungen und Lehrgänge absolvieren. Informieren kannst Du Dich darüber bei der Handwerkskammer und in Deinem Betrieb.

Verbinde Dein technisches Know-how mit kaufmännischen Kompetenzen. Deine Chance: in die Führungsebene aufsteigen und als Schnittstelle zwischen Unternehmensführung und Produktion arbeiten.

Du interessierst Dich dafür, Produktionsprozesse zu organisieren und zu steuern? Dann ist die Weiterbildung zum/zur technischen Betriebswirt:in bestimmt das Richtige für Dich. Du bist dann einerseits eine technisch versierte Fachkraft im Metallbau, andererseits überzeugst Du als Betriebswirt:in mit weiteren Kompetenzen. Deine berufliche Zukunft liegt dann eher im Management oder im administrativen Bereich.

Der Meister ist im Handwerk einer der wichtigsten Weiterbildungsabschlüsse. Wieso? Als Meister:in kannst Du die Ausbildung von neuen Lehrlingen übernehmen. Du gibst Dein Wissen weiter. Außerdem besitzt Du dann die nötige Voraussetzung, Dich im Metallbau selbstständig zu machen – mit Deinem eigenen Betrieb.

Mit einem Bachelor oder Master of Engineering erlangst Du einen akademischen Ausbildungsgrad, den Du auch berufsbegleitend absolvieren kannst. Geeignete Studiengänge sind zum Beispiel: Maschinenbau, Bauingenieurwesen, Konstruktionstechnik oder Fahrzeugbau.